Tinkerbell handmodelliert

Die Tinkerbell kommt auf eine Geburtstagstorte. Sie ist ganz aus Fondant modelliert.








Lieben Gruß
Brigitte

Fantastische Nussecken mit Anleitung

Nach 45 Jahren habe ich es endlich geschafft, meine ersten Nussecken zu backen. Gegessen habe ich sie schon immer gerne, aber, ich glaube aus kalorientechnischer Sicht, mich bis jetzt noch nicht aufraffen können. Den Anreiz zum Backen gab mir jetzt ein Kollege, der sich mit selbstgebackenen Nussecken bei mir und meinen Arbeitskollegen bedankt hat. 

Nun es gibt viele Rezepte, ich habe aus allen etwas übernommen und wollte nicht nur Haselnüsse verwenden, weil ich eigentlich gar kein Haselnussfan bin. Es gibt auch Rezepte mit der Mischung Haselnüsse und Mandeln und die habe ich ausprobiert und bin natürlich begeistert vom Geschmack. 












Mein Rezept für 24 große Nussecken:

Mürbteig:
130 g Butter
130 g Zucker
2 Eier
etwas Zitronenabrieb oder Zitronenzucker
1 Teel. Vanillzucker
300 g Mehl
1 gestr. Teel. Backpulver

Belag:
4 Eßl. Aprikosengelee
200 Butter
200 g Zucker
2 Päckch. Vanillezucker
1 Teel. Zimt
300 g Haselnüsse (2/3 gemahlenen und 1/3 gehackte Nüsse)
100 g gemahlene Mandeln
4 Eßl. Wasser

300 g  Kuchenglasur oder Kuvertüre

Aus den oben angeführten Zutaten einen Mürbteig herstellen. Die kalte Butter sollte rasch in kleinen Stücken unter das Mehl-Ei-Gemisch geknetet werden und für eine halbe Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen, dass die Butter wieder kalt wird.

Währenddessen stellt man die Nussmasse her. Hierzu kommt die Butter, der Zucker, Vanillezucker, Zimt, Nüsse, Mandeln und das Wasser in einen Topf und wird heiß gemacht bis alles verbunden ist. Wer den vollen Nusskick möchte, kann die Nüsse vorher in einer Pfanne anrösten, aber nicht zu lange, denn sie werden ja auch noch gebacken. 

Teig aus dem Kühlschrank holen, auf einem Backpapier mit einem Wellholz ausrollen und das Papier auf ein Blech legen. Die Aprikosenkonfitüre auf dem Teig gleichmäßig verteilen und darauf dann die abgekühlte Nussmasse verstreichen. Das sollte man schon ordentlich und eben machen, um so schöner sehen die Ecken dann aus. 
Nussmasse kommt dann für 25 - 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen bei Ober- und Unterhitze. Ich bin kein Fan von Heißluft, weil sie das Gebäck austrocknet. 
Noch warm sollten die Rauten dann geschnitten werden, weil es da am besten ohne zu bröseln geht. Wenn die Masse vollständig abgekühlt ist, werden die Ecken an den 3 Rändern in die aufgelöste Kuvertüre oder Schokofettglasur getaucht und auf einem Gitter abgelegt, dass die überflüssige Schokiglasur abtropfen kann. Die Ecken habe ich dann nochmal auf ein Backpapier umgelegt, sonst bringt man sie nicht mehr vom Gitter weg, wenn die Schokolade kalt ist. Ich habe aus einem Blech 24 große Ecken bekommen, man könnte diese aber durchaus nochmals halbieren, dann sind sie mit drei Bissen weg und es würde 48 kleinere Ecken ergeben. Aufheben lassen sich die Nussecken gut in einer Blechschachtel.

Eure Brigitte



Golden Pass Panorama fährt durch die Schweiz

Diesen Golden Pass Zug durfte ich als Geburtstagsgeschenk anfertigen. Die Torte wird zusammen mit einem Ticket dieses Panorama-Zuges, der durch die herrliche Landschaft der Schweiz fährt, verschenkt. Das Innenleben der Torte besteht aus dem Wunderkuchenrezept und meiner  italienischen Buttercreme mit Nougatgeschmack. hm... war die lecker!







Da möchte man sich doch am liebsten reinsetzen und die herrliche Fahrt genießen. Ich hoffe, Erika und Rudi schmeckt´s.



Eure Brigitte

Osterhasen Motivtortenkurs für Einsteiger vom 04.04.2015

Es war wieder soweit. Am 04.04.15 haben sich 13 Motivtortenwissbegierige und der kleine 7-jährige Nils in Neubrunn zum Einsteigerkurs zusammengefunden. Nein - der kleine Nils wollte nicht nur zuschauen, er wollte seine eigene Torte kreieren. Er hat das Zeug zum Konditor.....die Mama hat mir verraten, dass sie so einen Profi gut in ihrer Gaststätte gebrauchen könnte :-) Diesmal, weil die Torte für den Ostersonntag sein sollte, habe ich für meine Kursteilnehmer italienische Schokobuttercreme zum Füllen mitgebracht.

Wir haben Osterhasen modelliert und ein Styroporei überzogen. Sind sie nicht herzallerliebst geworden? So schön bunt! 






Luitgard, extra aus Frankreich angereist und Heike ....


Hier sieht man, die zwei hatten mächtig Spaß beim Ostereiereinkleiden.


Vlasta und Renate sind voll vertieft in ihre Hasen...


wie auch alle anderen.










Schön war´s mit euch und einige von euch sehe ich bestimmt beim Zuckerrosenkurs wieder. 

Eure Brigitte

Ein Tanzschuh für die Geburtstagstorte

https://www.facebook.com/BrigittesTorten









Der flotte Tänzer Elmar und ich. 


Die Geburtstagsorte im Anschnitt. Es war Schokotorte und Schokobuttercreme. Rezept auf meinem blog. 

 Hier noch ein Tutorial zur Faltentechnik mit Fondant zum Eindecken einer vorbereiteten Torte. Fondant wie gewohnt ausrollen, vorher messen, wie hoch der Streifen sein sollte. Also die Höhe der Torte bis zur Mitte der Torte. Bei mir waren es 15 cm . So hoch habe ich dann den Fondantstreifen ausgerollt und mit einem scharfen Messer die Kanten gerade geschnitten.  es waren schon zwei lange Streifen nötig bis man einmal um die Torte rumkommt. Nun solche Dreiecke wie auf dem Bild ausschneiden. Das breite davon ist unten an der Torte und das schmalere ist oben. 



Jedes Dreieck an der schrägen Seite umklappen und zart andrücken. Hinter die umgeklappte Kante kommt ein bisschen Kleber und so werden die Streifen nacheinander, gegen den Uhrzeigersinn auf die Torte gelegt und leicht angesteichelt. Die Fingerkuppeneindrücke sieht man schnell, deshalb nur leicht noch oben fahren. 



So sieht dann die fertige Torte aus. 





Tortenzauber Leseprobe

Viele von euch haben ja schon auf die Leseprobe zum Tortenzauber gewartet. Hier kommt ihr zum kostenloses Download:

Tortenzauber Leseprobe - Link

Die neue Zeitschrift erscheint Ende Mai 2015 im Handel

Viel Spaß
Eure Brigitte


Hochzeitstorten Kurs, wir stapeln zwei echte Torten mit inneren Stützen

Guten Morgen! Gestern trafen wir uns zum ersten Motivtorten-Kurs, bei dem wir zwei 10 cm hohe, echte Torten mit inneren Stützen versehen und diese aufeinander gestapelt haben. Das Thema des ersten Kurses war diesmal die Stencil-Technik, das heißt, wir haben mit Royal Icing und schönen festlichen Schablonen die Torten verziert. Gefüllt waren diese mit EnglishToffee Buttercreme und heller Vanillebuttercreme. Von außen mit Ganache eingestrichen, waren die selbst mitgebrachten Tortenböden perfekt vorbereitet für die Fondanthülle. 
Wir haben diese tolle Werken an einem Tag, genauer gesagt in 8 Stunden, fertig gestellt und das zum Teil von Kursteilnehmerinnen, die noch nie eine solche Motivtorte hergestellt haben. Applaus, sie sind euch wirklich toll gelungen und würden jede Hochzeitstafel zum Leuchten bringen. 



















Schön war es mit euch Mädels, es hat sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich besonders bei Cornelia und Andrea bedanken, die mir so fleißig in der Küche geholfen haben, ihr seid wahre Perlen!

Lieben Gruß 
eure Brigitte

Hochzeitstorte mit Blattsilber

Hochzeitstorte mit Blattsilber

Die Schwangere habe ich einer lieben Freundin gemacht, als sie ziemlich lange Zeit vor der Geburt ihres ersten Kindes im Krankenhaus verbringen musste.

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

Jägertorte

Jägertorte
zum Geburtstag meines Mannes

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Torte zum Brautzauber

Torte zum Brautzauber

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko