Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: http://www.brigittestortendesign.de/ . Sie werden automatisch weitergeleitet. Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!

Dekorierte Biskuitrolle mit Erdbeermotiv - swiss merinque rolls Tutorial


Habe heute die swiss merinque rolls gebacken oder auf Deutsch die dekorierte Biskuitrolle. Ich finde sie so entzückend, da gibt es ungeahnte Möglichkeiten. Da gerade Erdbeerzeit ist habe ich auf diese Biskuitrolle Erdbeeren gespritzt. Es ist schon etwas geschirrintensiv und zeitaufwändig, doch ich finde, man wird echt belohnt wenn sie fertig ist. Eine Augenweide !





So gehts los: Rezept siehe unten




 Motiv auf einer Backpapier oder -folie vorzeichnen.Ich habe hier die Mitte der Rolle markiert und das Motiv dann gegenläufig aufgespritzt. 


Zuerst die gelben Tupfen und die grünen Stängel mit einer ganz feinen Tülle aufspritzen. 5 Min. einfrieren.


Dann eine etwas größer Tülle nehmen (2-3 mm) und um die Tupfen herum die Erdbeere spritzen.


Dann die fertig gespritzen Erdbeeren wieder für 5 -10 Min. einfrieren. Dann vorsichtig den restlichen Natur-Biskuitteig auf den "Erdbeeren" verteilen und für 8 Min. bei 200 Grad backen.


So kommt der Biskuitteig aus dem Ofen. Das Papier auf ein gezuckertes sauberes Küchentuch stürzen. Da war ich schon begeistert, als ich das Motiv von hinten sah. Papier abziehen wieder stürzen, damit die Erdbeeren außen sind und mitsamt dem Tuch einrollen.




Erdbeeren waschen und zuckern, Sahne aufschlagen, ich habe sie mit Gelatine und Rhabarberpürree vermengt und auf der wieder ausgerollten Biskuitrolle verstreichen. Am Anfang der Rolle die Erdbeeren reinsetzen. Am Ende der Rolle frei lassen, sonst quitscht alles raus.


Das Papier sah so schön aus, ich wollte es gar nicht wegwerfen.



    Rezept des Biskuit-Teiges:


4 Eier
160 g Zucker
4 Essl. kaltes Wasser
110 g Mehl
50 g Weizenpuder
1/4 Teel. Backpulver

Ganze Eier mit Zucker und Wasser cremig schlagen, Mehl, Weizenpuder und Backpulver mit der Hand und Schneebesen unterheben. Dann ein bis zwei Esslöffel des Teiges auf Schälchen verteilen und mit Lebensmittelfarbe vermischen.

Nun mit den verschiedenen Farben die Erdbeere auf das Papier spritzen, immer wieder einfrieren und zuletzt die helle Biskuitmasse auf den Erdbeeren verteilen. 

Backzeit: 200 Grad für 8 Minuten.

Als Fülle kann verschiedenes hergenommen werden, so auch nur Marmelade oder Buttercreme.



Liebe Grüße
eure Brigitte

Rezept Gelatinefondant


Nachdem ich schon öfter nach meinem  Fondant Rezept gefragt wurde, das bei Chefkoch unter "Toskanaloewes Gelatine-Fondant" eingestellt ist, hier für euch noch mal das Rezept auf meinem Blog:





9 gGelatine (1 Pck. Gelatinepulver oder 6 Blätter)
30 mlWasser (3 EL)
1 m.-großesEiweiß oder (2 TL Eiweißpulver und 2 EL Wasser)
1 TLGlukose - Pulver
1 TL
1/2 TL
Glycerin, (ist das Feuchthaltemittel)
Tragant oder CMC (Bindemittel o. Verdickungsmittel)
50 mlSirup, farblos
2 TropfenButtervanille-Aroma
750 gPuderzucker, gesiebt

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min
Die Gelatine mit dem Wasser 10 Minuten aufquellen und in der Mikrowelle heiß werden lassen, das dauert nur Sekunden! Das geht natürlich auch im Wasserbad.
Das Eiweiß vom Eigelb trennen und parat stellen.
Die ersten 250 g gesiebten Puderzucker, das geht am besten mit einem Haarsieb, in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung machen. Da hinein kommen zügig das Eiweiß, der Sirup, das Glukosepulver, das Glycerin, Traganth und die heiße Gelatine. Alles wird von der Mitte aus sofort mit dem Puderzucker verrührt. Nun den weichen Teig aus der Schüssel holen und den restlichen gesiebten Puderzucker nach und nach hinzu kneten. Dies dauert eine zeitlang. Auch wenn man denkt, der Kloß nimmt keinen Puderzucker mehr auf, die ganzen 750 g Puderzucker müssen mindestens untergeknetet werden. Zum Schluss das Buttervanille-Aroma dazukneten.
Tipp: Etwas Palmin in den Händen verrieben erleichtert das Kneten.

Dieses Rezept beeinhaltet eine exakt errechnete Flüssigkeitsmenge, so dass man nicht am Ende 3 Päckchen Puderzucker mehr braucht, weil der Fondant nicht die richtige Konsistenz bekommt. 4 Päckchen Puderzucker a 250 g solle man schon im Vorrat haben, da man für das Auswellen auch noch Puderzucker zum Bestäuben der Arbeitsfläche benötigt. Der Fondant ist richtig, wenn er fest ist und an Knete erinnert.
Am besten rollt sich der Fondant auf einer Silikonmatte aus. Auch das Wellholz mit etwas Puderzucker bestäuben. Ich rolle den Fondant aus, hebe ihn hoch, wieder etwas Puderzucker auf der Arbeitsfläche verteilen, weiter ausrollen, und so weiter verfahren, bis die gewünschte Größe für die Torte erreicht ist. Wenn man so verfährt, lässt er sich super aufnehmen und klebt nicht am Schluss am Untergrund fest.

Für Eilige: Dieser Fondant lässt sich sofort verarbeiten, ich habe es ausprobiert! Ansonsten kann er einen Tag in zwei Plastiksäckchen bei Zimmertemperatur ruhen und am nächsten Tag ist er super elastisch, geschmeidig und nicht grieselig. 880 g fertiger Fondant ist ausreichend für 1 große Torte.

Viel Spaß wünscht Brigitte

Geniale Blütenpaste für Rosen und sonstige Blumen selbst gemacht - Flowerpaste recipe DIY

Hier habe ich ein wirklich tolles Rezept für eine Blütenpaste gefunden. Ich habe sie schon mehrmals gemacht, letztes Mal war sie etwas zu klebrig, ich hatte wohl zu viel Flüssigkeit genommen. Diesmal bin ich so begeistert von der Konsistenz der Blütenpaste, weil ich es leicht abgewandelt habe. Das Rezept ist eigentlich von Dusky rose Veiners. Der Essig in der Blütenpaste soll die Keimbildung reduzieren, der Geruch verschwindet recht schnell.

Rezept Blütenpaste:


500 g Puderzucker, gesiebt
7 Blätter Gelatine
5 gestrichene Teel. Traganth, CMC oder Kukident Extra Stark
2 Teel. flüssige Glukose
2 Teel. Palmin Soft
1 Eiweiß ohne Faden
10 Teel. weißen Essig, (etwa 35 ml abgemessen)

Den Essig mit der Gelatine 10 - 15 Min. in einer Keramikform einweichen lassen. Die eingeweichte Gelatine auf dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Ich habe es sonst in der Mikrowelle gemacht, ich glaube über dem Wasserbad ist das schonender. Das Wasser sollte  nicht kochen. Wenn die Gelatine anfängt zu schmilzen, umrühren um sicherzustellen, dass sie sich schön auflöst. In diesem Stadium fügt man die Glucose und das Fett hinzu. Rühren bis sich alles aufgelöst hat.
Den Puderzucker in eine große Kunststoffschüssel sieben und das Kukident oder CMC, was ihr grad zuhause habt, untermischen. Es macht keinen Unterschied, welche Art von Bindemittel ihr verwendet. Diese Puderzuckermischung in kurzen Schüben in der Mikrowelle warm werden lassen. Das Puderzuckeranwärmen ist ganz wichtig, weil die Zutaten sich besser miteinander verbinden und die Paste ultrafein wird. Puderzucker aus der Mikrowelle nehmen. Wer eine Küchenmaschine hat, den Puderzucker nun in die Rührschüssel der Küchenmaschine umschütten. Dahinein kommt sogleich das Gelatine-Gemisch und das Eiweiß. 
Nun auf mittlerer Stufe alles mit einem Schlagrührer, kein Ballonrührer, verrühren bis alles schon vermischt ist. Die Masse wird sehr warm. Evtl. Reste vom Schüsselrand nach unten schaben. Ich habe mir vor kurzem für die Kitchen Aid den Rührer mit Silikon zugelegt, da ist das überflüssig. Wenn die Mischung zu weich ist, noch etwas Puderzucker dazugeben. Das ganze aus der Schüssel nehmen und auf einer Silikonunterlage mit gefetteten Händen zu einer Wurst kneten bzw. formen. Das sollte man recht flott machen, weil die Blütenpaste schnell austrocknet. In zwei Plastiktütchen verpackt hält sie einige Monate bei Zimmertemperatur.
Wer sich exakt an die Flüssigkeitsmengen hält, bekommt eine richtig feste, sehr elastische Blütenpaste.
Am nächsten Tag war sie perfekt, jedoch habe ich sie auch schon frisch verwendet.
Ganz wichtig ist, dass man die Blütenpaste vor der weiteren Verarbeitung mindestens 5 Minuten durchknetet, bis sie schön zart und weich ist!!











 nach dem Einfärben




Das Endprodukt, na wie findet ihr die Rose?


Liebe Grüße
Brigitte

Spargel-Schinken-Tarte


Heute gibts für alles Spargelfans ein leichtes und sehr leckeres Spargel-Tarte Rezept. Ich habe ja schon seit vielen Jahren grünen Spargel im Garten, der mich leider jetzt, wo ich das Rezept nachkochen wollte, im Stich gelassen hat. Es war nichts zu ernten, deshalb bei dieser Tarte nur weißer Spargel. Es ist ein Rezept, in das sich alles was cremig ist und mit Kräutern zu tun hat, reinmischen lässt. Ich hatte noch etwas im Bresso Töpfchen übrig und hatte sourcream mit Kräutern verwendet. Außerdem gab ich noch ein paar Würfelchen Schafskäse und Schnittlauch in die Tarte, ich esse sooooo gerne Schafskäse. Ich fand die Tarte absolut köstlich! Ein Gläschen Weißwein dazu und fertig war das Abendessen.





Da steht die Tarte noch im Ofen



Das Rezept:

Spargel-Schinken-Tarte



500 g grüner und weißer Spargel oder nur von einer Sorte
Salz, Zucker
270 g Blätterteig (Kühlregal)
160 g Kochschinken
75 g Kirschtomaten
150 g Schmand,
175 g Frischkäse (Kräuter)
3 Eier, Pfeffer, Salz,
1-2 EL Semmelbrösel

Weißen Spargel ganz schälen, Grünen nur untenherum, holzige Enden abschneiden. Weißen Spargel 10 Min., grünen nur 5 Min. in Salzwasser mit einer Prise Zucker abkochen. Der Spargel soll noch Biss haben. Teig aus dem Kühlschrank 10 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Spargel mit den Schinkenscheiben umwickeln. Die Tomaten halbieren. Schmand, Frischkäse, Gewürze, Eier verrühren.
Ofen auf 180 Grad einstellen.
Den Teig entrollen mit Wasser bestreichen und quer zusammenklappen. Teig auf die Größe der Form ausrollen und in eine gefettete Tartform legen; Rand überstehen lassen. Boden mit Bröseln bestreuen, Käsemix auf den Teig streichen und den Spargel nebeneinander hineinlegen. Tomaten darauf verteilen. Den Rand etwas nach innen klappen.

Backzeit: 35 Min, bei 180 Grad.

Guten Appetit wünscht euch Brigitte


Die beste Buttercreme überhaupt, locker und fluffig, schnell zu machen - ohne Pudding, also hervorragend geeignet für Motivtorten




Für mich hat sich dieses Buttercreme Frosting als das beste herausgestellt, das ich je gegessen und gemacht  habe! Oft fühlt man bei den amerikanischen frostings, die nur aus Puderzucker und Fett bestehen, noch den Puderzucker knirschend zwischen den Zähnen, was ich überhaupt nicht mag. 
Das Rezept mag sich zunächst  schwierig anhören, doch es geht eigentlich ganz schnell, weil ohne mühsames Puddingkochen und ist deshalb unkompliziert. 
Es kann auch nur mit Butter gemacht werden (400 g), dann wird die Creme etwas gelblicher. Mit  "Palmin soft" wird sie schneeweiß.
Diese Buttercreme ist bestens als Füllung für Motivtorten geeignet, weil sie keine Flüssigkeit enthält. Diese Flüssigkeit lässt den Fondant "schwitzen", so dass er das "Weinen" anfängt und der flüssige Zucker auf die Tortenplatte läuft. Das kann mit dieser Creme garantiert nicht passieren. Außerdem eignet sie sich auch zum Einstreichen für außen, bevor der Fondant auf die Torte gelegt wird.



fertige Buttercreme

Eiweiße auf dem Wasserbad


aufgeschlagene Masse, erinnert an Baiser 


Fertige Buttercreme



Hier das Rezept der Buttercreme:

200 g Eiweiß
300 g Zucker
200 g Butter
200 g Palmin soft
1 Teel. Butter-Vanille Aroma oder 2 - 3 Teel. anderen Sirup z.B. von  Monin 

Das sauber getrennte Eiweiß in einer hitzebeständigen Schüssel kurz anschlagen, dann den Zucker dazugeben. Keinen Puderzucker verwenden! Nicht steifschlagen sondern nur anschlagen. Das ganze kommt auf einen Topf mit heißem Wasser, das sog. Wasserbad. Die Schüssel sollte nicht das Wasser berühren sondern sich nur vom Dampf erhitzen. Nun so lange die Eiweißmasse leicht schlagen, bis sich die Zuckerkörnchen aufgelöst haben. Mit einer Fingerprobe kann man das gut herausfinden. Spürt man keine Zuckerkörnchen mehr, ist es fertig. Nicht zu lange auf dem Wasserbad lassen, sonst kann das Eiweiß gerinnen. Dies dauert höchstens 5 Minuten.
Die Schüssel mit der warmen Eiweißmasse kommt nun in die Küchenmaschine, welche zunächst mit einem Ballonschläger ausgestattet wird. Nun wird die Masse geschlagen, bis sie steif ist und an Baiser erinnert.  Jetzt erst kommt das Aroma dazu. Ihr wechselt den Ballonschläger gegen den normalen Schlagrührer aus und gebt die zimmerwarme Butter und das Palmin in Stücken dazu.  Zunächst wird es eine weiche cremige Masse sieht aber noch nicht nach Buttercreme aus. Weiter schlagen, auch wenn sich die Masse plötzlich voneinander trennt. Keine Panik!! Einfach weiter schlagen, die Buttercreme wird sich wieder verbinden nach einer weiteren Minute. Fertig ist die total leckere, fluffigste  aller Buttercremes, die auch gleich weiterverarbeitet werden kann. Oder ihr packt sie in einen luftdichten Behälter  und hebt sie im Kühlschrank auf. Evtl. vor dem Verbrauch auf Zimmertemperatur kommen lassen und noch mal aufschlagen.
In diese Buttercreme kann auch noch Frischkäse (ich bevorzuge den Philadelphia, weil er nicht zu salzig ist) gegeben werden. Ich mag den Geschmack weil das Frosting dann  nicht nur süß schmeckt.  Aber Vorsicht; der Frischkäse muss zimmerwarm sein und darf nur kurz untergerührt werden, die Masse gerinnt schnell.  

Liebe Grüße
Brigitte

Blaubeer Cupcakes und Rhabarber Cupcakes mit fluffigem Frosting

Beim letzten Einkauf kam ich an den großen Blaubeeren nicht vorbei und habe für den Vatertag Blaubeer Cupcakes gebacken. Der Teig hat gerade für 12 Cupcakes gereicht, doch meine Blaubeeren gingen schon eher zur neige. Deshalb habe ich aus dem Garten noch zwei Stangen Rhabarber geholt, sie kleingeschnippelt und in die restlichen Cupcakes gedrückt.






                              Rhabarber-cupcake

mit etwas pink Lebensmittelfarbe im Frosting.


Blaubeer cupcakes (blueberry cupcakes)


Hier das Rezept: ergibt 12 Cupcakes

                                           Teig: 

160 g Mehl
         1  1/2 Teel. Backpulver
          1 Prise Salz
          100 g Butter, zimmerwarm
          160 g Zucker
          von einer  halben Zitrone den Abrieb
           2 große Eier
           1 Teel. Vanilleextrakt
           1/2 Tasse Milch
           1 Tasse Blaubeeren

Butter mit Zucker, Salz ca. 10 Min. schlagen,bis die Masse hell und cremig ist, dann die Eier einzeln unterschlagen. Vanilleextrakt und Zitronenabrieb unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und abwechseln mit der Milch unter die geschlagene Butter/Zuckermasse heben. Jetzt nicht mehr so viel rühren - nur  bis sich alles gut vermischt hat. 
Eine Muffinform für 12 Muffins mit  Papierförmchen auslegen und einen gehäuften Esslöffel in jedes Förmchen geben. Jetzt werden ca. 5 - 7 Blaubeeren, es kommt auf die Größe an, die vorher in etwas Mehl gewendet werden, auf dem Teig verteilt. Dadurch wird verhindert, dass sie bis zum Boden absinken.
Bei 160 Grad ca. 20 Min. backen, Stäbchenprobe machen!

Die abgekühlten Cupcakes werden dann mit folgender Masse mit einer großen zackigen Tülle bespritzt:

Bestes Buttercreme Frosting, fluffig - locker - leicht, ein Traum!




Baiser aufgeschlagen


                                                 und hier fertig mit der Butter und Palmin

Für mich hat sich dieses Buttercreme Frosting als das beste herausgestellt, das ich je gegessen und gemacht  habe. Oft fühlt man bei den amerikanischen frostings, die nur aus Puderzucker und Fett bestehen, noch den Puderzucker knirschend zwischen den Zähnen, was ich überhaupt nicht mag. 
Das Rezept mag sich zunächst  schwierig anhören, doch es geht eigentlich ganz schnell, weil ohne mühsames Puddingkochen und ist unkompliziert. 
Es kann auch nur mit Butter gemacht werden, dann wird die Creme etwas gelblicher. Mit  "Palmin soft" wird sie schneeweiß.

200 g Eiweiß
300 g Zucker
200 g Butter
200 g Palmin soft
1 Teel. Butter-Vanille Aroma oder 2 - 3 Teel. anderen Sirup z.B. von  Monin 

Das sauber getrennte Eiweiß in einer hitzebeständigen Schüssel kurz anschlagen, dann den Zucker dazugeben. Keinen Puderzucker verwenden! Nicht steifschlagen sondern nur anschlagen. Das ganze kommt auf einen Topf mit heißem Wasser, das sog. Wasserbad. Die Schüssel sollte nicht das Wasser berühren sondern sich nur vom Dampf erhitzen. Nun so lange die Eiweißmasse leicht schlagen, bis sich die Zuckerkörnchen aufgelöst haben. Mit einer Fingerprobe kann man das gut herausfinden. Spürt man keine Zuckerkörnchen mehr, ist es fertig. Nicht zu lange auf dem Wasserbad lassen, sonst kann das Eiweiß gerinnen. Dies dauert höchstens 5 Minuten.
Die Schüssel mit der warmen Eiweißmasse kommt nun in die Küchenmaschine, welche zunächst mit einem Ballonschläger ausgestattet wird. Nun wird die Masse geschlagen, bis sie steif ist und an Baiser erinnert.  Jetzt erst kommt das Aroma dazu. Ihr wechselt den Ballonschläger gegen den normalen Schlagrührer aus und gebt die zimmerwarme Butter in Stücken dazu.  Zunächst wird es eine weiche cremige Masse sieht aber noch nicht nach Buttercreme aus. Weiter schlagen, auch wenn sich die Masse plötzlich voneinander trennt. Keine Panik!! Einfach weiter schlagen, die Buttercreme wird sich wieder verbinden nach einer weiteren Minute. Fertig ist die total leckere, fluffigste  aller Buttercremes, die auch gleich weiterverarbeitet werden kann. Oder ihr packt sie in einen luftdichten Behälter  und hebt sie im Kühlschrank auf. Evtl. vor dem Verbrauch noch mal aufschlagen.
In diese Buttercreme kann auch noch Frischkäse (ich bevorzuge den Philadelphia, weil er nicht zu salzig ist) gegeben werden. Ich mag den Geschmack weil das Frosting dann  nicht nur süß schmeckt.  Aber Vorsicht; der Frischkäse muss zimmerwarm sein und darf nur kurz untergerührt werden, die Masse gerinnt schnell.  

Gutes Gelingen wünscht euch
Brigitte






Wall e and eve wedding cake topper ( Hochzeits Figur)

Diesmal durfte ich ein ganz außergewöhnliches Pärchen modellieren. Sie kommen auf eine Hochzeitstorte. Ich habe die Disney Figuren gar nicht gekannt - und habe mich deshalb auf der Disney Seite schlau gemacht. Die beiden sind wohl schwer verliebt - vor allem wall e, der, weil er als letzter die Erde aufräumt, natürlich etwas schmuddelig aussieht. Im Gegensatz zu Eve, seiner Angebeteten, die ganz anders daher kommt; reinweiß,alles ist glatt und rund und im Film schwebt sie über dem Boden. Das ist etwas schwierig umzusetzen.


  wall e and eve made with fondant



Ach er schaut so zuckersüß, bin selbst ganz verliebt. Aber jetzt ab in den Karton, sie werden verschickt.


Liebe Grüße
Brigitte

Kurstorte- zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16

Kurstorte-  zweistöckige Torte stapeln am 15.10.16
diesmal dekorieren wir eine rustikale Torte zur Hochzeit

Hochzeitstorte mit Blattsilber

Hochzeitstorte mit Blattsilber

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

summer cottage von der Tortenshow Hamburg 2012

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Torte zum Brautzauber

Torte zum Brautzauber

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko

Weinfass aus Kuchen mit essbarer Deko